Ihre Rechtsanwaltskanzlei und Mediationspraxis in Westerstede.

 Erbrecht      Familienrecht     Seniorenrecht

Kosten der Beratung


Die Anwaltschaft rechnet ihre Dienstleistung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ab.

Es ist den Anwälten erlaubt, diesen Vergütungssatz mit einer Honorarvereinbarung zu überschreiten.

Wir lieben Transparenz, auch in den Gebührensätzen. Deshalb ist für uns das RVG maßgebend.

Für eine Beratung, die Sie über die wesentlichen rechtlichen Fragestellungen in  Ihrer individuellen Lage aufklärt, berechnen wir deshalb nach dem RVG den Beratungssatz von 190,00 € nebst 19 % Mehrwertsteuer.  

Dabei kommt es uns nicht darauf an, wie lange die Beratung dauert. Wir nehmen uns Zeit, sowohl Ihre Lage als auch die rechtliche Dimension zu erfassen und einen Vorschlag zu unterbreiten, mit dem Sie dann bestens gerüstet sind, Ihre Angelegenheiten zu regeln.


Wenn Sie von uns vertreten werden wollen und die Vorbereitung von Dokumenten wünschen, wird regelmäßig nach dem RVG eine sog. Geschäftsgebühr fällig. Diese richtet sich vor allem nach dem wirtschaftlichen Interesse des Mandanten, welches Anwälte an einem sog. Gegenstandswert berechnen. 

Lassen Sie sich über die anfallenden Gebühren umfassend informieren. Hier helfen auch Frau Hoffmann und Frau Keßler gern weiter. Diese Fragen sind oft schon in einem Telefonat gut zu klären, so dass Sie dann in Ruhe entscheiden können, was Sie sich leisten wollen.

Anwaltliche Dienstleistung ist eine qualitativ hochwertige Dienstleistung, die zugleich an Verantwortung und Haftung geknüpft ist. Entsteht ihnen durch ein Verschulden unseres Hauses ein Schaden, treten wir dafür ein. 

Die Gebühren des RVG sind so bemessen, dass zu Ihrer und unserer Sicherheit Fortbildungsaufwand geleistet werden kann und weitere Serviceleistungen bereit gestellt werden können. Deshalb haben Sie bitte Verständnis, dass wir die Gebührensätze des RVG nicht diskutieren. Schließlich wollen wir fair zueinander sein!